Eisenbahn in Deutschland
Baureihe C (Württ. Staatsbahn)
Baureihe 18 (DRG/DB)

Libyen
01.04.1984
Mi.-Nr. 1323

Deutsche Lokomotiven

Nr. 2037

Die Schnellzuglokomotiven der Baureihe 181 zählen zu den gelungensten Schöpfungen ihrer Art. Obwohl sie aufgrund der Abmessungen zu den kleinsten 2'C1'-Maschinen zählten, galten sie als sehr leistungsfähig und sparsam.

Das Äußere der Lokomotive war schlicht und elegant zugleich. Die Maschinen waren ganz auf die geographischen Verhältnisse Württembergs zugeschnitten und besaßen eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Wegen des hügligen Geländes wählte man auch nur einen Treibraddurchmesser von 1.800 mm. Von 1909 bis 1921 lieferte die Maschinenfabrik Esslingen insgesamt 41 Lokomotiven an die Württembergische Staatseisenbahn. Von der Deutschen Reichsbahn waren 37 Maschinen übernommen worden. Im Jahre 1955 wurden die letzten der Gattung ausgemustert.

Taschenbuch Deutsche Dampflokomotiven/Lokomotiven aus Esslingen


Technische Daten

Gesellschaft Württ. Staatsbahn/DRG/DB
Nummern
württemb.
DRG/DB
 
2001 - 2041
18 101 - 18 137
Hersteller Masch.-Fabrik Esslingen
Fabr.-Nr. 3.444 - 3.448, 3.467 - 3.572
3.617 - 3.620, 3.661 - 3.665
3.699 - 3.702, 3.736 - 3.739
3.747, 3.846 - 3.852
3.978 - 3.981, 4.000
Achsfolge2'C1'
Spurweite1.435 mm
Rostfläche3,96 m²
Heizfläche205,14 m²
Überhitzer54,43 m²
Dampfdruck15 kp/cm²
Zylinder-Ø
- Hochdruck
- Niederdruck
 
(2) 420 mm
(2) 620 mm
Kolbenhub612 mm
Leistung1.840 PS
Treibrad-Ø1.800 mm
Laufrad-Ø vorn1.000 mm
Laufrad-Ø hinten1.250 mm
Länge21.855 mm
Lokdienstlast85,2 Mp
Lokreibungslast47,7 Mp
Achslast15,9 Mp
Tenderwü 2'2' T 20
wü 2'2' T 30
pr 2'2' T 31,5
Geschwindigkeit115/120 km/h
Baujahre1909 - 1921