Eisenbahn in Deutschland
Deutsche Bahn AG
101

Gabun
10.12.2000
Mi.-Nr. 1519 aus Kleinbogen

Deutsche Lokomotiven

Nr. 101 005

Hersteller der elektrischen Drehstromlokomotive der Baureihe 101 ist die Firma ADtranz. Die Lokomotive eignet sich sowohl für den schnellen Personenverkehr als auch für den Güterverkehr. Sie ist innerhalb der Deutschen Bahn dem Fernreiseverkehr zugeordnet.

Angetrieben wird die Lok von vier Drehstrom-Fahrmotoren, die sich jeweils direkt an den Achsen in einem neuartigen "Integrierten Gesamtantrieb" (IGA) befinden. Eine weitere Neuerung ist, daß die mechanischen Bremsen als Scheibenbremsen ausgeführt sind.

Zwischen Endführerständen befindet sich der Maschinenraum. Er ist 11.75 m lang und hat einen Mittelgang. Der Maschinenraum wird durch drei abnehmbare Dächer abgedeckt. Dies erleichtert den Ein- bzw. Ausbau von einzelnen Komponenten erheblich.

Betrieben wird die Lokomotive mit 15.000 V Wechselstrom. Die Stromrichter sind der eigentliche Clou der Baureihe 101. In die Stromrichter (je Fahrmotor einer) fließt Wechselstrom. Ein Vierquadrantensteller wandelt den Wechselstrom in Gleichspannung um. Hieran folgt ein Wechselrichter. In ihm wird Drehstrom erzeugt. Der Drehstrom, variabel in Frequenz und Spannung, treibt die Motoren an. Vorteil des Drehstroms gegenüber dem Wechselstrom ist, daß die Fahrmotoren äußerst wartungsarm betrieben werden können und zudem kaum Verschleißerscheinungen zeigen.


Guinea-Bissau
25.09.2006
Mi.-Nr. 3365 aus Kleinbogen

Verkehrsmittel

 

Guinea-Bissau
25.09.2006
Block 561 mit Mi.-Nr. 3382

Verkehrsmittel

"Rocket"
Baureihe 42
TGV-Atlantik
Baureihe 101
Baureihe CC 7100
Class 460
Baureihe GG1
Baureihe 1020
Metropolitan
Class EF1

Moçambique
30.09.2009
Block 250 mit Mi.-Nr. 3213
LNER EF1
DB 101

Technische Daten
Gesellschaft DB
Nummern 001 - 145
Radsatzanordnung Bo'Bo'
Stromsystem 15 kV, 16 2/3 Hz
Dauerleistung 6.400 kW
Anfahrzugkraft 300 kN
Länge 19.100 mm
Gewicht 84 t
Radsatzlast 21 t
Geschwindigkeit 220 km/h
Baujahr 1996 - 1999