Deutschland
Deutsche Reichsbahn
250


Saxonia
A. Schubert
250
Deutsche Demokratische Republik
24. 9. 1985

Eisenbahnwesen und seine Tradition

 

Drei von der LEW hergestellte Prototypen der sechsachsigen Güterzuglokomotive wurden 1974 von der Deutschen Reichsbahn in Dienst gestellt und anschließend im Versuchs- sowie Betriebseinsatz erfolgreich getestet. Das Zugförderprogramm sah das Fahren von 3000-t-Zügen in der Ebene und von 1800-t-Zügen auf 5 ‰ Steigung mit jeweils 95 km/h vor. Nach erfolgreich verlaufender Erprobung wurden in einem Zeitraum von sieben Jahren insgesamt 273 Maschinen beschafft und als Reihe 250 eingesetzt. Seit 1992 werden die Lokomotiven von der DB als Reihe 155 geführt und in ganz Deutschland eingesetzt.



250
Deutsche Demokratische Republik
8. 4. 1986

Parteitag der SED

 

Technische Daten

Gesellschaft DR
Nummern 001 - 273
Hersteller LEW
Achsanordnung Co'Co'
Spurweite 1.435 mm
Stromsystem 15 kV, 16 2/3 Hz
Anzahl der Motoren 6
Stundenleistung 5.400 kW
Dauerleistung 5.100 kW
Treibrad-Ø 1.250 mm
Länge 19.600 mm
Dienstlast 123 t
Reibungslast 123 t
Achslast 20,5 t
Geschwindigkeit 125 km/h
Baujahre 1974/1977 - 1984