Deutsche Bundesbahn
401 (ICE 1)

In der Zeit ab 1990 beschaffte die DB insgesamt 120 Triebköpfe und 694 dazugehörige Mittelwagen. aus denen 60 ICE-Garnituren gebildet wurden. Da es sich bei einem ICE (im weitesten Sinne) um einen Intercity handelte, wurde für die ICE die sogenante Blockzugbildung angewendet. Kernstück eines ICE 1 war dabei der Service-Bereich, bestehend aus einem BordRestaurant (WSmz - Reihe 804), das aus einem Restaurant- und einem Bistrobereich bestand. An der Bistro-Seite wurde die zweite Hälfte des Service-Bereichs gekuppelt - der Servicewagen mit Sitzplätzen 2. Klasse und Sonderabteilen (BSmz - Reihe 803). Der 1. Klasse-Bereich wurde an die Restaurant-Seite des BordRestaurant-Wagens gekuppelt. Dieser 1. Klasse-Bereich bestand aus drei oder vier Wagen 1. Klasse mit Großraum und Abteilen (Avmz - Reihe 801). Der 2. Klasse-Bereich war an die Großraum-Seite des Servicewagens gekuppelt. Diese 2. Klasse bestand aus sechs oder sieben Wagen 2. Klasse mit Großraum und Abteilen (Bvmz - Reihe 802).

Zugspitze und Zugschluss bildeten je ein 4800 kW starker und 20500 mm langer Triebkopf der Baureihe 401.0 oder 401.5. Üblicherweise wurden im Betrieb die Triebköpfe mit gleicher Ordnungsnummer gemeinsam eingesetzt (001 und 501, 002 und 502, ...). Die Triebköpfe der ersten 20 Garnituren (401 001 - 020, 501 - 520) besitzen herkömmliche Stromrichter, die übrigen Triebköpfe (401 051 - 090, 551 - 590) sind mit GTO-Stromrichtern ausgerüstet. 6 Garnituren sind schweiztauglich und mit zusätzlichen Stromabnehmern ausgestattet.



Triebkopf des ICE 1
Deutschland
2. 5. 1991

Start des Hochgeschwindigkeitsverkehrs


Madagaskar
10. 11. 1993

Lokomotiven



Verschiedene Verkehrsmittel vor Europakarte
Österreich
26. 5. 1995

Europäische Konferenz der Verkehrsminister



Triebkopf des ICE 1
Grenada
5. 9. 1995

SINGAPORE '95



Triebkopf des ICE 1
Mali
29. 7. 1996

Eisenbahnen


Lesotho
2. 9. 1996

Lokomotiven und Triebfahrzeuge


Malediven
2. 9. 1996

Eisenbahnen der Welt



ICE 1
St. Thomas und Prinzeninsel
7. 10. 1996

Eisenbahnen


Angola
29. 5. 1997

Pacific '97 in San Francisco


Niger
28. 8. 1997

Verkehrsmittel


Gambia
19. 5. 1998

Lokomotiven aus aller Welt


Grenada
15. 3. 1999

Lokomotiven aus aller Welt


Liberia
25. 8. 1999

Lokomotiven aus aller Welt


Malediven
26. 10. 1999

Lokomotiven



ICE 1
Senegal
23. 7. 1999

Verkehrsmittel


Tansania
30. 9. 1999

Lokomotiven aus aller Welt


Mongolei
25. 11. 2000

Eisenbahnfahrzeuge


Guinea
8. 6. 2001

Lokomotiven aus aller Welt


Gambia
31. 7. 2001

Lokomotiven aus aller Welt


Gambia
31. 7. 2001

Lokomotiven aus aller Welt


Liberia
1. 9. 2001

Eisenbahnen der Welt (II)


Liberia
1. 9. 2001

Eisenbahnen der Welt (III)


Liberia
1. 9. 2001

Eisenbahnen der Welt (VI)


Guinea-Bissau
25. 9. 2006

Verkehrsmittel


Cuba
18. 1. 2007

Elektrische Lokomotiven und Triebwagen


Guinea
2008

10. Jahrestag des Eisenbahnunfalls von Eschede


Guinea
30. 12. 2011

Deutsche Hochgeschwindigkeitszüge



DB 401/DB 605
Zentralafrika
15. 12. 2014

Deutsche Hochgeschwindigkeitszüge


Zentralafrika
15. 12. 2014

Deutsche Hochgeschwindigkeitszüge


Technische Daten
Gesellschaft DB
Nummern 001 - 020, 051 - 090
501 - 520, 551 - 590
Hersteller
- mechanisch
 
- elektrisch
 
Krupp/Krauss-Maffei
Henschel
AEG/ABB/Siemans
Achsfolge Bo'Bo'+10x(2'2')+Bo'Bo'
Spurweite 1435 mm
Stromsystem 16 2/3 Hz 15 kV
Nennleistung 9600 kW
Treibrad-Ø 1040 mm
Gesamtgewicht 782 t
Achslast 19,5 t
Zuglänge 358000 mm
(12 Wagen)
Sitzplätze 669
Geschwindigkeit 280 km/h
Baujahre 1990 - 1993