Deutsche Bahn AG
402 (ICE 2)

Die 2. Generation des ICE ist ein "Halbzug" mit einer Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Er hat, entsprechend seiner betrieblichen Bestimmung zur "Flügelzugbildung", nach beiden Seiten hin automatische Scharfenberg-Kupplungen. Vorgesehen ist dabei die Verbindung zweier Halbzüge an den beiden Steuerwagen.

Ein Halbzug setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • 1 Triebkopf, sehr ähnlich dem ICE 1 mit gleicher Leistung, jedoch mit angepaßter, für "Wendezug"-Betrieb und Kuppelbarkeit geeigneter elektrischer Steuerung und Datenübertragung,
  • 2 Mittelwagen 1. Klasse,
  • 1 Speisewagen,
  • 3 Mittelwagen 2. Klasse und
  • 1 Steuerwagen.

Alle Wagen bieten nur Großraum-Plätze in Reihen und Vis-à-Vis-Anordnungen.



ICE 2 im Gleisvorfeld des Frankfurter Hbf.
Hintergrund: 365/Signale
Tschad
4. 2. 1998

Verkehrsmittel in der Welt



Triebkopf des ICE 2
Deutschland
27. 4. 1999

Weltausstellung EXPO 2000
Hannover


Ghana
10. 5. 1999

Eisenbahnen der Welt



ICE 2, Transrapid, AVE, KTX
Niger
2. 12. 1999

Verkehrsmittel



Triebkopf des ICE 2
Deutschland
13. 4. 2000

Weltausstellung EXPO 2000
Hannover
Markenheft (selbstklebend)


Komoren
1. 10. 2008

Schnellzüge aus aller Welt



Steuerwagen
Moçambique
30. 9. 2009

Geschichte der Eisenbahn


Guinea
30. 12. 2011

Deutsche Hochgeschwindigkeitszüge


Zentralafrika
20. 11. 2014

Hochgeschwindigkeitszüge


Technische Daten
Gesellschaft DB
Hersteller Thyssen/Henschel
Achsfolge
Triebkopf
 
Bo'Bo'
Spurweite 1.435 mm
Stromsystem 16 2/3 Hz 15 kV
Nennleistung 4.800 kW
Treibradsätze 4
Länge 205.400 mm (7 Wagen)
Gesamtgewicht 410 t
Achslast 19,5 t
Sitzplätze 391
Geschwindigkeit 280 km/h
Baujahre 1995 - 1997