Bombardier Talent 2
442

Das Akronym TALENT steht für Talbot leichter Nahverkehrs-Triebwagen. Der Talent 2 ist mit dem ursprünglich von der Firma Talbot gebauten Triebwagen Bombardier Talent technisch nicht verwandt.

Am 23. September 2008 wurde der Talent 2 auf der Innotrans erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Produziert wird er im Bombardier-Werk Hennigsdorf. Die Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft (SWEG) war nach der Deutschen Bahn das zweite Verkehrsunternehmen, das Talent-2-Triebzüge bestellt hat. Inzwischen wird er auch von Abellio Rail und National Express eingesetzt.

Der Talent 2 ist ein normalspuriges Vollbahnfahrzeug nach UIC-Norm. Er wird als zwei- bis sechsteiliges Gelenkfahrzeug angeboten. Die Gelenke sind als Wagenübergang über einem Jakobs-Drehgestell ausgeführt. Er ist für unterschiedliche Einsatzzwecke konzipiert, von der S-Bahn bis zur Bedienung von Regionalstrecken in der Fläche. Das Fahrzeug ist dafür modular aufgebaut, die Fahrzeuge werden gemäß den individuellen Anforderungen und Wünschen der Besteller zusammengesetzt. Dabei können insbesondere die Zuglänge, die Einstiegshöhe und das Fahrzeuglayout, wie Sitze, WC, Fahrgastinformation usw. festgelegt werden. Durch den modularen Aufbau sind grundsätzlich auch nachträgliche Änderungen möglich.



ODEG 650 77/DB 442 (Talent 2)/DB 605 (ICE T)/DB 407
Burundi
30. 5. 2012

Deutsche Züge



Talent 2/Führerstand/Eisenbahner
Guinea-Bissau
21. 4. 2016

Hochgeschwindigkeitszüge


Technische Daten
Gesellschaften div.
Hersteller Bombardier
Spurweite 1435 mm
Stromsystem 15 kV, 16,7 Hz
Leistung
2/3-teilig
4/5-teilig
6-teilig
 
2.020 kW
3.030 kW
4.040 kW
Länge
2-teilig
3-teilig
4-teilig
5-teilig
6-teilig
 
40.100 mm
56.200 mm
73.300 mm
88.400 mm
104.500 mm
Geschwindigkeit 160 km/h
Baujahre 2008 ff.