Eisenbahn in Deutschland
Baureihe G 7² (KPEV)
Baureihe 557-13 (Deutsche Reichsbahn Gesellschaft)

Vietnam
13.09.1985
Mi.-Nr. 1612

150 Jahre Eisenbahn in Deutschland

 

Ab 1895 wurden parallel zur G 71 eine Variante mit Verbundtriebwerk gebaut, die G 7². Bis 1911 erhielt Preußen insgesamt 1.641 Lokomotiven dieser Bauart. Die Lokomotiven besaßen eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Groß war auch wieder die Zahl der Maschinen, die an andere Bahnen gingen. Später, als die Lokomotiven in den Rangierdienst abgedrängt worden waren, zeigten sich bei Verbundmaschinen sehr oft Anfahrschwierigkeiten. Die Deutsche Reichsbahn übernahm 692 Lokomotiven von Preußen, 14 von den Saarbahnen, drei aus Elsaß-Lothringen und 5 Stück von der Mecklenburgischen Bahn. 1945 waren noch wenige Exemplare vorhanden, die aber schon bald ausgemustert wurden.

Deutsche Dampflokomotiven


Technische Daten

GesellschaftKPEV
Nummern4601 - 4800
55 701 - 1410
55 5701 - 5705
AchsfolgeD
Spurweite1.435 mm
Rostfläche2,29 m²
Heizfläche136,61 m²
Dampfdruck12 kp/cm²
Zylinder-Ø
- Hochdruck
- Niederdruck
 
(1) 530 mm
(1) 750 mm
Kolbenhub630 mm
Leistung780 PSi
Treibrad-Ø1.250 mm
Länge16.620 mm
Lokdienstlast54,4 t
Lokreibungslast54,4 t
Achslast14,7 t
Geschwindigkeit45 km/h
Tenderpr 3 T 12
Baujahre1895 ff.