Deutschland
Magdeburg-Halberstädter Eisenbahngesellschaft
Borsig Typ G


"Leopold Friedrich"
Deutschland
9. 8. 2012

Für die Jugend:
Historische Dampflokomotiven

 

Die Magdeburg-Halberstädter Eisenbahngesellschaft beschaffte von 1862 bis 1866 von Borsig 28 Lokomotiven des Typs G mit der Achsfolge 1'B für den Güterzugdienst. Die Lokomotiven erhielten noch keine Betriebsnummern, sondern jede von ihnen einen Namen:

BaujahrFabr.-Nr.Name
18621362Roßtrappe
18621363Falkenstein
18621368York
18621369Gneisenau
18621379Schwerin
18621380Seydlitz
18641580Wernigerode
18641581Wegeleben
18641582Eisleben
18641583Aschersleben
18641672Salzwedel
18641673Stendal
18641674Strassafurt
18641675Wipper
BaujahrFabr.-Nr.Name
18651703Zerbst
18651701Saale
18651702Dessau
18651704Leipzig
18651742Güsten
18651743Ballenstedt
18651744Magdeburg
18651745Leopold Friedrich
18661959Königgrötz
18661960Trautenau
18661961Gitschin
18661962Skaditz
18661963Podol
18661964Blumenau

Die Lokomotiven besaßen zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme noch kein geschlossenes Führerhaus. Sie waren bis 1893 im Einsatz. Die Lokomotive Leopold Friedrich ist im Verkehrsmuseum Dresden erhalten.


Technische Daten

Gesellschaft MHE
Hersteller Borsig
Achsfolge 1'B
Spurweite 1.435 mm
Dampfdruck 7 kp/cm²
Treibrad-Ø 1.372 mm
Länge ca. 8.000 mm
Dienstgewicht 32,6 t
Reibungsgewicht 25,6 t
Baujahre 1862 - 1866