Eisenbahn in Deutschland
Berlin - Potsdamer Eisenbahn
Bauart Norris

Mauretanien
17.11.1980
Mi.-Nr. 709

Lokomotiven

Berlin - Potsdamer Eisenbahn

Die sogenannten Norris-Lokomotiven nehmen einen sehr wichtigen Platz in derLokomotivgeschichte ein; sie bedeuteten einen weiteren großen Schritt vorwärts.

Die Berlin-Potsdamer Eisenbahnen bestellte aufgrund einer Anonce in einer Berliner Tageszeitung zwei Lokomotiven mit der Achsfolge 2'A. Die beiden Maschinen "Amerika" und "Prussia" wurden 1939 von Norris in Philadelphia gebaut und nach Europa verschifft. Die Lokomotiven hatten wegen des schweren Stehkessels eine sehr instabile Laufeigenschaft, sie schlingerten sehr und neigten zur häufigen Entgleisung. Das wird auch der Grund gewesen sein, aus dem sie bereits nach fünfjährigem Einsatz 1845 ausgemustert und verschrottet worden sind. Anzumerken ist noch, daß alte Zeichnungen erkennen lassen, daß zumindestens die Prussia einen Funkenfängerschornstein hatte.


Äquatorial-Guinea
10.09.1991
Mi.-Nr. 1743 aus  Block 320

Lokomotiven

Berlin - Potsdamer Eisenbahn

Technische Daten
Gesellschaft Berlin-Potsdamr Eisenbahn
HerstellerNorris
Fabr.-Nr.79, 80
Achsfolge2'A
Spurweite1.435 mm
Rostfläche0,8 m²
Heizfläche36,6 m²
Dampfdruck4,2 kp/cm²
Zylinder-Ø267 mm
Kolbenhub457 mm
Treibrad-Ø1.219 mm
Länge9.252 mm
Lokdienstlast20 t
Lokreibungslast5,9 t
Achslast5,9 t
Geschwindigkeit60 km/h
Baujahr1839