Eisenbahn in Deutschland
Baureihe V 100 (DR)
Baureihe 110 (DR)
Baureihe 202 (DB)

Deutschland
- DDR
27.08.1974
Mi.-Nr.1973

Leipziger Herbstmesse 1974

Baureihe V 100
Eisenbahn-Drehkran EDK 2000

Das erste Typenprogramm der DR enthielt zunächst nur vier Leistungsgruppen neuer Diesellokomotiven. Zu Beginn der sechziger Jahre ergab sich dann aber die Notwendigkeit, die vorhandene Lücke zwischen den Lokomotiven der Baureihen V 60 und V 180 zu schließen. Anläßlich der Leipziger Frühjahrsmesse 1964 wurde dann die erste Probelokomotive V 100 001 vorgestellt, die vom VEB Lokomotivbau "Karl Marx", Babelsberg, gebaut wurde. Die Serienlieferung mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h erfolgte vorm VEB Lokomotivbau und Elektrotechnische Werke "Hans Beimler" Henningsdorf. Ab Betriebsnummer V 100 044 gelangten dann die weiter verbesserten Maschinen zur Auslieferung. Im Gegensatz zum Prototyp erhielten die Serienmaschinen einen 12-Zylinder-Dieselmotor mit einer Nennleistung von 1000 PS. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Strömungsgetriebe und über Gelenkwellen. Die Lokomotive wird im mittleren Dienst eingesetzt.


Deutschland
- DDR
13.06.1978
Mi.-Nr. 2328

Containertransport

Baureihe 118
Containerbahnhof
Containertransportwaggons
Baureihe 110

Deutschland
- DDR
17.04.1979
Mi.-Nr. 2416

Schienenfahzeuge

110 836-4

Gabun
10.12.2000
Mi.-Nr. 1507

Eisenbahn

 

Technische Daten
GesellschaftDR/DB
HerstellerVEB Karl Marx
VEB Hans Beimler
AchsfolgeB'B'
Spurweite1.435 mm
MotorMWJ 12 KVD 21 A II
Anzugskraft22,7/15,5 Mp
Kraftübertragunghydraulisch
Treibrad-Ø1.000 mm
Länge13.940 mm
Dienstlast64 Mp
Reibungslast64 Mp
Geschwindigkeit100 km/h
Baujahre1966 ff.