Eisenbahn in Frankreich
Baureihe BB68000/68500

Dschibuti
10.02.1981
Mi.-Nr. 292

Europäisch-Afrikanische Wirtschaftsgemeinschaft

 

Ab 1960 standen Dieselmotoren zur Verfügung, die es erlaubten, Diesellokomotiven zu erbauen, die auch die größten Dampfloks zu ersetzen vermochten und so bestellte die SNCF 1961 vier neue Dieselloktypen; 20 B'B'-Loks, die 1500 kW (2040 PS) leisten sollten, 18 (A1A)(A1A)Loks mit 1.985 kW (2.700 PS) und zweimal zwei große zweimotorige Maschinen mit Leistungen von 3.530 kW (4.800 PS).

Die 2.700 PS-Reihe "68000" war dafür vorgesehen, die schwersten Zugleistungen von Paris nach Cherbourg und nach Basel zu übernehmen, bis die größeren Maschinen fertiggestellt waren. Ihr Motor ist eine Sulzerkonstruktion, hergestellt vom französischen Partner Sulzers, CCM. Es ist ein 16-Zylinder-Motor in V-Anordnung, im Gegensatz zu den 2.750 PS-Sulzer-Motoren mit zwei Kurbelwellen, die damals in großer Zahl für die Britischen Eisenbahnen gebaut wurden. Es war der erste V-Motor von Sulzer für Traktionszwecke seit 1927.

Der Motor treibt einen Gleichstromgenerator an, der Strom für die Tatzlagermotoren erzeugt.

Die 1961 bestellten ersten 18 "68000er" wurden ab 1963 von der Cie des Ateliers E & Forges da la Loire in St. Chamond abgeliefert. Im Beschaffungsprogramm des folgenden Jahres waren wieder 18 vorgesehen, insgesamt entstanden 82 Loks dieser Reihe. Die ersten Maschinen übernahmen gleich Dienste zwischen Paris und Mulhouse sowie Paris und Cherbourg, aber es war schon bald offensichtlich, daß sie nur mit Mühe die Alltagsaufgaben der 2'D1'-Dampfloks der Reihe "241 P" vor 800 t-Zügen erfüllen konnten und dann auch nur durch längeres Verweilen im Vollastbereich, das man für die Lebensdauer der Maschinen für abträglich hielt.

Eine zweite Version der gleichen Bauform und gleichen Leistung, Reihe "68500", erschien Ende 1963 mit dem "AGO VI 2-Motor" von SACM in Mulhouse. eine kleinere Ausführung des Motors der Reihe "72000". Seit der Inbetriebnahme der "72000er" kann man die "68000er" in weniger anstrengenden Diensten antreffen.


Dominica
29.01.1996
Mi.-Nr. 2120

Eisenbahnen aus aller Welt

 

Dominica
22.06.1999
Mi.-Nr. 2720 aus  Block 386

PHILEXFRANCE '99

 

Madagaskar
22.06.1999
Mi.-Nr. 2280

Lokomotiven aus aller Welt

 

Guinea
25.10.1999
Mi.-Nr. 2497

Lokomotiven aus aller Welt

 

Guinea
08.06.2001
Mi.-Nr. 3134 aus  Kleinbogen

BELGICA '01

 

Gambia
2003
Mi.-Nr. 5092 aus  Kleinbogen

Lokomotiven aus aller Welt

 

Technische Daten

  68000 68500
Gesellschaft SNCF
Hersteller CAFL
Achsfolge (A1A)(A1A)
Spurweite 1.435 mm
Motor 4-Takt-V1 2-Dieselmotor
CCM-Sulzer, Typ 12LVA24
AGO, DSHR, 12 Zylinder
Bohrung   230 mm
Hub   220 mm
Leistung 1.985 kW (2.700 PS)
Antrieb 4 Tatzlagermotoren
Zugkraft 294 kN 284 kN
  68000 68500
Treibrad-Ø 1.250 mm
Laufrad-Ø 950 mm
Zugkraft 294 kN 284 kN
Länge 17.920 mm
Gewicht 106,4 t 106 t
Reibungsgewicht 79,2 oder 72 t 80 oder 72 t
Achslast 19,8 oder 18 t 20 oder 18 t
Geschwindigkeit 130 km/h
Baujahre 1963 - 1968

Das Handbuch der Lokomotiven; Lokomotiven und Triebwagen der Welt