Eisenbahn in Frankreich
Chemin de fer de l'État
241-001 - 241-049

Tuvalu Funafuti
29.04.1985
Mi.-Nr. 53 und 54

Lokomotiven

241 A 68

Aufbauend auf dem 1925 gebauten Prototyp 41001 entstanden von 1930 bis 1934 weitere 89 Lokomotiven, die sich in einigen Details vom Prototypen unterschieden. 40 Stück gingen an die Chemins de fer de l'Est (Serie 13) und 49 an die Chemins de fer de l'État. Die État-Maschinen erhielten die Nummern 241-001 bis 241-049. Die Bahn war mit diesen Maschinen allerdings nicht zufrieden, weil ihr hohes Gewicht und der große feste Radstand einen hohen Schienenverschleiß verursachten, und deswegen wurden alle 49 Maschinen an die CF de l'Est verkauft.

Als die französischen Bahnen 1938 in der SNCF aufgingen, erhielten die Ostbahn-Lokomotiven nach verschiedenen vorübergehenden Umzeichnungen die Nummern 241 A 1 bis 241 A 41 in der ursprünglichen Reihenfolge, während die ehemaligen État-Maschinen mit geänderter Reihenfolge zu 241 A 42 bis 241 A 90 wurden.

Die 241 A 65 wird heute in der Schweiz als Museumslok gepflegt.


Senegal
16.12.1997
Mi.-Nr. 1512

Lokomotiven

 

Guinea-Bissau
15.12.2004
Mi.-Nr. 2746 aus Kleinbogen

Lokomotiven

241 A 65

Sambia
22.08.2005
Mi.-Nr. 1565 aus Kleinbogen

200 Jahre Dampflokomotiven

241 A 68

Guinea
15.12.2006
Mi.-Nr. 4380 aus Kleinbogen

Dampflokomotiven

241 A 65
"Catch me who can"
Eisenbahner
Reisende

Guinea
15.12.2006
Mi.-Nr. 4400 aus Block 1038

Verkehrsmittel

241 A 65
"Catch me who can"
Eisenbahner
Reisende

Technische Daten

Gesellschaft État
Nummern 241-001 - 241-049
Hersteller Werkstatt Epernay
Achsfolge 241 (2'D1')
Rostfläche 4,4 m²
Heizfläche 216,9 m²
Überhitzer 92,5 m²
Dampfdruck 20 kp/cm²
Zylinder-Ø
-Hochdruck
- Niederdruck
 
(2) 450 mm
(2) 660 mm
Kolbenhub 720 mm
Leistung 2.500 PS
Rad-Ø
- Drehgestell
- Antrieb
- Laufachse
 
920 mm
1.950 mm
1.080 mm
Länge 26.275 mm
Gesamtgewicht 120 t
Reibungsgewicht 75 t
Achslast 19 t
Geschwindigkeit 110 km/h
Baujahre 1930 - 1934