Société Nationale des Chemins de fer français
TGV POS

Die TGV POS (Paris-Ostfrankreich-Süddeutschland) sind Dreisystem-Züge mit Triebköpfen ähnlich dem Thalys, jedoch mit asynchronen statt synchronen Drehstromantrieben. Die jeweils acht Zwischenwagen stammen aus TGV-Réseau-Zügen und wurden modernisiert. Die beiden Stromabnehmer sind nicht nach den Stromsystemen, sondern den nationalen Vorschiften zugrordnet.



Streckenkarte
Frankreich
9. 6. 2007

Inbetriebnahme des TGV Est


St. Thomas und Prinzeninsel
5. 11. 2007

Hochgeschwindigkeitszüge



Nr. 4405
Komoren
1. 10. 2008

Schnellzüge aus aller Welt



Streckenkarte
Guinea
15. 12. 2009

Briefmarken mit Eisenbahnmotiven



4402 sowie drei Doppelstock-Mittelwagen bei Weltrekordfahrt
St. Thomas und Prinzeninsel
29. 5. 2009

Hochgeschwindigkeitszüge



Streckenkarte Frankreich
SNCF TGV POS 4407
JR-West 500
St. Thomas und Prinzeninsel
29. 5. 2009

Hochgeschwindigkeitszüge



Nr. 4407
St. Thomas und Prinzeninsel
29. 5. 2009

Hochgeschwindigkeitszüge



SNCF TGV-POS
DB 406
Togo
20.6. 2011

30 Jahre TGV



4402 bei Weltrekordfahrt
St. Thomas und Prinzeninsel
2011

Eisenbahn-Weltrekorde



4402 bei Weltrekordfahrt
Demokratische Republik Kongo
9. 1. 2012

Hochgeschwindigkeitszüge



SNCF TGV POS 4417
Paris Gare du Nord
TGV-postale
Thalys PBKA
Demokratische Republik Kongo
9. 1. 2012

Hochgeschwindigkeitszüge


Guinea-Bissau
3. 5. 2013

Europäische Hochgeschwindigkeitszüge


Salomonen
3. 3. 2014

Europäische Hochgeschwindigkeitszüge


Salomonen
3. 3. 2014

Europäische Hochgeschwindigkeitszüge


Guinea
18. 3. 2016

35 Jahre TGV


Technische Daten

Gesellschaft SNCF
Nummern 4401 - 4419
Hersteller Alstom
Anzahl 19
Achsfolge Bo'Bo'+2'2'2'2'2'2'2'2'2'+Bo'Bo'
Spurweite 1.435 mm
Stromsysteme 15 kV; 16 2/3 Hz
25 kV; 50 Hz
1.500 V =
Motoren 8
Zugbildung 2 Triebköpfe
8 Mittelwagen
Länge 200,2 m
Leergewicht 380 t
Reibungsgewicht 136 t
Achslast 17 t
Geschwindigkeit 350 km/h
Baujahr 2007