Grenzüberschreitende Eisenbahn-Infrastruktur
Eisenbahnbrücken

Pruthbrücke Ungheni
Grenzüberschreitende Eisenbahn-Infrastruktur
Pruthbrücke Ungheni

Der Grenzübergang bei Ungheni verbindet für den Straßenverkehr und die Eisenbahn die rumänische Großstadt Iaşi mit der moldauischen Hauptstadt Chişinau. Die aus einer Stahlkonstruktion bestehende Eisenbahnbrücke wurde 1874 nach Plänen von Gustave Eiffel gebaut. Im Jahr 1876, nach der Überschwemmung des Flusses Prut im Frühjahr, wurde die Eisenbahnbrücke zwischen Bessarabien und Rumänien fast zerstört. Die Eisenbahnabteilung lud Gustave Eiffel nach Bessarabien (Moldawien) ein, um die am 21. April 1877, nur drei Tage vor dem Ausbruch des Russisch-Türkischen Krieges (1877-1878), eröffnete Brücke umzubauen und wieder aufzubauen. Am 23. April 1877 marschierten russische Truppen in Ungheni ein und am nächsten Tag erklärte Russland dem Osmanischen Reich den Krieg. Heute bleibt die Brücke eine strategisch positionierte Konstruktion unter der Aufsicht von Grenzschutzbeamten.


Mir fehlende Marken mit diesem Motiv

Moldawien
8. 2. 2018

Europa: Brücken