Eisenbahn in Italien
Ferrovie dello Stato Gruppo
640

Tuvalu
04.10.1984
Mi.-Nr. 252 und 253

Lokomotiven

640 071
Personenzug

Die 1'C-Lokomotiven der Reihe 640 erschienen 1907, die erste Serie baute Schwartzkopff in Berlin. Bis 1930 wurden insgesamt 188 Loks dieser Reihe gebaut, die meisten davon von italienischen Firmen. Zur Reihe gehörten auch 15 umgebaute Zweizylinder-Verbundlokomotiven der Reihe 630.

Es war schon ziemlich eigenwillig, die 1'C-"Mogul"-Achsfolge für eine Schnellzuglokomotive zu wählen, aber die Kombination mit großen Treibrädern, Innenzylindern und außenliegenden Schieberkästen ergab wirklich etwas, das einen Umweg wert ist, nur um es einmal zu sehen.

Die Elektrifizierung der italienischen Hauptstrecken hatte schon begonnen, als die 640 001 erschien, daher ist es nicht erstaunlich, daß nach 1928 keine neuen Dampfschnellzuglokomotiven erschienen. Aber die Elektrifizierung trug auch zum langen Überleben von Maschinen wie der 640 bei, denn sie wären schon lange verschwunden, hätte man modernere Loks besessen.


Tansania
05.07.1995
Mi.-Nr. 2073 aus Kleinbogen

SINGAPORE '95

 

St. Thomas und Prinzeninseln
06.02.1997
Mi.-Nr. 1737 aus Kleinbogen

150 Jahre schweizerische Eisenbahn

640 003
Personenzug

Afganistan
23.08.2001
Mi.-Nr. 1958

Lokomotiven

"Signorine"

Technische Daten
Gesellschaft FS
Hersteller
Berliner Maschinenbau AG
Breda
Esslingen Saronno
 
001 - 048
049 - 151
152 - 169
Fabr.-Nr.
Saronno
 
401 - 418
Achsfolge 1'C
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 2,42 m²
Heizfläche 108 m²
Überhitzer 33,5 m²
Dampfdruck 12 kp/cm²
Zylinder-Ø (2) 540 mm
Kolbenhub 700 mm
Treibrad-Ø 1.850 mm
Zugkraft 110,5 kN
Gesamtlänge 16.530 mm
Gesamtgewicht 89,8 t
Reibungsgewicht 44,5 t
Achslast 15 t
Brennstoff (Kohle) 6 t
Wasser 15 m³
Geschwindigkeit 100 km/h
Baujahre 1907 - 1911