Chemins de Fer Luxembourgeois
2200

Bombardier Transportation im Konsortium mit Alstom erhielt von der SNCF als Beauftragte der Luxemburgischen Eisenbahngesellschaft CFL einen Auftrag über 12 doppelstöckige dreiteilige Elektrotriebzüge der Baureihe TER2N NG (Neue Generation). Bombardier übernahm die Fertigung der 12 Mittelwagen und der 36 Drehgestellmotoren. Die Auslieferung der Fahrzeuge erfolgte von Februar 2004 bis zum Februar 2006.

Die Triebzüge der Luxemburgischen Eisenbahngesellschaft CFL sind im Grenzverkehr zwischen den Städten Gouvy (Belgien), Luxembourg (Luxemburg), Thionville und Metz (Frankreich) im Einsatz.

Der TER2N NG ist ein doppelstöckiger Elektrotriebzug, der für den Personennahverkehr entwickelt wurde. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h. Der TER2N NG zeichnet sich durch ein modernes Design und eine gegenüber dem Vorgängermodell um 10% höhere Fahrgastkapazität aus. Er verfügt über vielseitig nutzbare Zonen (z.B für den Transport von Kinderwagen, Fahrrädern und Rollstuhlfahrern), über Toilettenräume in allen Reisewagen und über behindertengerechte Toiletten in jedem Zug.

Die SNCF bezeichnet diese Triebwagen als Z24500/Z265000, die CFL als "2200"; leicht modifizierte Triebwagen werden in Schweden als SJ X40 eingesetzt.



2201/Bahnhof Petange
Luxemburg
14. 3. 2006

50 Jahre Elektrifizierung


Technische Daten

Gesellschaft CFL
Nummern 2201 - 2212
Hersteller Alstom/Bombadier
Spurweite 1.435 mm
Stromsystem 25 kV 50 Hz
1,5 kV =
Leistung 2.300 kW
Länge 81.100 mm
Gewicht 210 t
Geschwindigkeit 160 km/h
Baujahre 2004 - 2006