Eisenbahn in der Sowjetunion
Sovetskie železnye dorogi
Эмm)

Antigua und Barbuda
10.11.1997
Mi.-Nr. 2630

Frühe Dampflokomotiven

 

Die im Vergleich zu den Lokomotiven der Reihe Э (È) bei den Lokomotiven der Reihe Эуu) um 5 t erhöhte Reibungsmasse hatte bei den gleichen Abmessungen der Dampfmaschine und des Dampfdruckes zu einem Mißverhältnis zwischen der Zugkraft und der Reibungsmasse geführt. Zum Verbessern des Zugkraftverhaltens hatte das Wissenschaftliche Forschungsinstitut für Rekonstruktion der Zugförderung 1931 vorgeschlagen, den Dampfdruck von 12 auf 14 atü zu erhöhen, was bei der vorhandenen Dicke der Kesselbleche möglich war. Ende 1931 begann der Bau der modernisierten Э (È)-Lokomotiven, sie erhielten die Bezeichnung Эмm).

Die verstärkte Anwendung des Schweißens im Lokomotivbau hatte in den Jahren 1932/33 nicht nur Vereinfachungen in der Bauausführung und Kostensenkungen zur Folge; im Vergleich mit gegossenen bzw. mit genieteten Konstruktionen wurde die geschweißte Lokomotive wesentlich leichter. Durch den Verzicht auf den Wasserreiniger, den Speisedom und den Schlammabscheider sowie durch das Schweißen, insbesondere auch der stählernen Feuerbüchse, konnte die Eigenmasse der Lokomotive und dabei besonders die Achsfahrmasse der beiden hinteren Radsätze wesentlich verringert werden. Ab 1933 wurden die Lokomotiven ohne Wasserreiniger und Speisedom und wieder mit 157 Rauchrohren ausgeliefert. 1934 erhielten die Lokomotiven wieder den Speisedom und den Wasserreiniger; trotzdem waren sie um 3 t leichter als die Lokomotive der Reihe Эуu). Die Lokomotiven der Reihe Эмm) wurden bis 1935 in den Werken Sormowo, Woroschilowgrad, Charkow und Brjansk gefertigt.

In den folgenden Jahren erfolgten noch weitere Umbauten und Änderungen sowie Versuchen an der Reihe Эмm).


Österreich
5.12.2003
Mi.-Nr. 2456 aus Markenbuch

Legenden unter Dampf

735-72

Liberia
13.12.2004
Mi.-Nr. 4968 aus Kleinbogen

200 Jahre Dampflokomotiven

720-07

Liberia
13.12.2004
Mi.-Nr. 4969 aus Kleinbogen

200 Jahre Dampflokomotiven

732-37

Liberia
13.12.2004
Mi.-Nr. 4983 aus Block 503

200 Jahre Dampflokomotiven

740-57

Technische Daten
Gesellschaft SŽD
Hersteller Sormowo
Lugansk
Brjansk
Charkow
Achsfolge E
Spurweite 1.520 mm
Rostfläche 4,5 m²
Heizfläche 193,0 m²
Überhitzer 66,0 m²
Dampfdruck 14 kp/cm²
Zylinder-Ø 650 mm
Kolbenhub 700 mm
Treibrad-Ø 1.320 mm
Länge 20.374 mm
Gewicht (o. T.) 79 t
Geschwindigkeit 65 km/h
Baujahre 1931 - 1935