Eisenbahn in der Sowjetunion
Sovetskie železnye dorogi
ВЛ8 (VL8)

Uganda
06.01.1992
Mi.-Nr. 1028 aus Block 155

100 Jahre Transsibirische Eisenbahn

Tunnel

Die verschiedenen Varianten der sowjetischen ВЛ80 (VL80)-Reihe, eine der zahlenstärksten der Welt, sind die Hauptstützen des schweren Güterverkehrs auf dem riesigen, 18.700 km langen Industriefrequenzbahnnetz der UdSSR. Die Buchstaben ВЛ (VL) erinnern an niemand anderen als "Vladimir Lenin", dessen persönlicher Einsatz für eine Bahnelektrifizierung so viele Jahre nach seinem Tod zu solch eindrucksvollen Resultaten geführt hat.

Die Lokomotiven bestehen aus zwei vierachsigen, permanent gekuppelten, Einheiten und sind in der UdSSR sehr beliebt. Von 1953 an wurden etwa 1.700 der Reihe ВЛ8 (VL8) für das 3.000 V Gleichstromnetz gebaut. Nach einer Modernisierung, verbunden mit einer Erhöhung der Höchsgeschwindigkeit wurden sie als ВЛ8м (VL8m) bezeichnet.

Nach dem Ende der Sowjetunion übernahmen die Kaukasusländer Armenien, Aserbaidschan und Georgien die Lokomotiven der Baureihe ВЛ8 (VL8) von der SZD.


Kongo
15.01.2001
Mi.-Nr. 1570 aus Kleinbogen

Eisenbahnfahrzeuge aus aller Welt

ВЛ8 (VL8) 007

Technische Daten

Gesellschaft SZD
Hersteller
Novocherkassk
TEWZ
 
001 - 200, 1201 - 1431
201 - 413, 415 - 1200,
1432 - 1723
Anzahl 1.723
Achsfolge Bo'Bo'+Bo'Bo'
Spurweite 1.520 mm
Spannung 3 kV =
Zugkraft 596 kN
Treibrad Ø 1.200 mm
Länge 27.520 mm
Gesamtdienstgewicht 184 t
Reibungsgewicht 184 t
Achslast 23 t
Geschwindigkeit 80/100 km/h
Baujahre 1953 - 1967