Statens Järnvägar
X55 3344-3363

Als Regina bezeichnet der Hersteller Bombardier eine Plattform für elektrische Triebzüge. Die Triebzüge werden seit 2000 als zwei- und dreiteilige Züge gebaut. Sie werden im schwedischen Regionalverkehr bei einer ganzen Reihe von regionalen Betreibern mit den Bezeichnungen X50, X51, X52, X53 und X54 eingesetzt. Sie sind für Höchstgeschwindigkeiten von 200 oder 180 km/h zugelassen, die Wagen haben eine Breite von 345 cm. Diese ist mit dem schwedischen Fahrzeugumgrenzungsprofil kompatibel, jedoch nicht mit dem in Deutschland und Dänemark.

Die Schwedischen Staatsbahnen bestellten 2008 weitere 20 vierteilige Züge als Reihe X55. Der erste Triebzug kam im August 2010 in Schweden an. Es folgte eine längere Periode des Trimm- und Testlaufs. Sie verfügen über 245 Sitzplätze, davon 62 in der 1. Klasse. Die Sitzanordnung in beiden Klassen ist 2+2. Der erste kommerzielle Einsatz fand am 6. Februar 2012 zwischen Stockholm und Sundsvall statt. Im Gegensatz zur internen Bezeichnung X55 wird im Reiseverkehr für die Fahrzeuge die Bezeichnung SJ 3000 benutzt.


Moçambique
15. 4. 2018

Europäische Hochgeschwindigkeitszüge


Technische Daten

Gesellschaft SJ
Nummern 3344-3363
Hersteller Bombardier
Achsfolge Bo'Bo'+Bo'Bo'+ 2'2'+Bo'Bo'
Spurweite 1435 mm
Stromsystem 15 kV; 16 2/3 Hz
Leistung 3180 kW
Länge 107100 mm
Betriebsgewicht 274 t
Geschwindigkeit 200 km/h
Baujahre 2010 - 2013