Eisenbahn in der Schweiz
Baureihe Ge 4/4 III

Zentralafrika
25.01.2000
Mi.-Nr. 2382

Lokomotiven aus aller Welt

Personenzug
Montreaux-Berner Oberland-Bahn (MOB)

Für die neuen Autozüge durch den Vereina-Tunnel und den mit dessen Eröffnung zu erwartenden Anstieg des Verkehrsaufkommens auch auf anderen Linien der RhB wurden Ende der achtziger Jahre von der RhB neue leistungsfähige Drehstrom-Lokomotiven bestellt. Der Auftrag für die ersten 6 Maschinen (641-646) wurde am 30.11.1989 erteilt, am 22.3.1991 folgte der Auftrag für den Bau der 647-649. Der 34 Tonnen schwere mechanische Teil der Lokomotiven wird bei SLM (Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik) in Winterthur gefertigt, die elektrische Anlage stammt von ABB (Asea, Brown, Boveri) in Oerlikon.

Die erste Lokomotive dieser Baureihe, die 641, wurde am 7.12.1993 in der Hauptwerkstätte (HW) Landquart offiziell von der RhB übernommen. Die technische Ausstattung dieser derzeit modernsten Schmalspur-Lokomotiven entspricht etwa derjenigen der bei der SBB eingesetzten Baureihe Re 460.

Lokomotiven des gleichen Typs stehen bei der Bière-Apples-Morges-Bahn (BAM) und der Montreux-Oberland Bernois-Bahn (MOB) im Dienst.

Gambia
2003
Mi.-Nr. 5090 aus  Kleinbogen

Eisenbahnen aus aller Welt

Montreaux-Berner Oberland-Bahn (MOB)


Technische Daten

Gesellschaft BAM/MOB/RhB
Nummern
BAM
MOB
Rhb
 
21, 22
8001 - 8004
641 - 649
Hersteller SLM
Fabr.-Nr. 5425 - 5427
5489 - 5496
5635 - 5637
Achsfolge Bo'Bo'
Spurweite1.000 mm
Anzahl Fahrmotoren 4
Anfahrzugkraft 200 kN (20.400 kg)
Dauerzugkraft 170 kN (17.335 kg)
Stundenleistung am Rad 3.200 kW (4.350 PS)
Länge 16.000 mm
Höhe 3.860 mm
Kastenbreite 2.800 mm
Radstand 11.440 mm
Gewicht 62 t
Geschwindigkeit 100 km/h
Baujahre 1993 - 1994