Eisenbahn in der Schweiz
Typ Médoc

Grenadinen von Grenada
13.02.1992
Mi.-Nr. 1500
aus Kleinbogen

Lokomotiven

Nr. 11 der Quest Suisse, danach
Nr. 58 der Jura-Simplon-Bahn

Der Begriff "Longboiler" gehörte in vielen Sprachen zum Wortschatz der Eisenbahner. Der in England entwickelte Typ wurde in Lizenz (oder auch nicht) in vielen Ländern Europas gebaut. Die Baureihe ist ein spätes Mitglied der "Longboiler"-Gattung, von dem 15 Exemplare 1856 - 58 in Karlsruhe für die Schweizer Westbahn (Quest Suisse), die spätere Jura-Simplon-Bahn gebaut wurden. Der Typ war bekannt als "Médoc", fast eine Standardtype im Frankreich der Zeit. Sie hatten alle lange und nützliche Leben, die letzte stellte man erst 1902 ab.


Tansania
30.09.1999
Mi.-Nr. 3587

Historische Dampflokomotiven

 Nr. 58

Gambia
2003
Mi.-Nr. 5109 aus  Kleinbogen

Eisenbahnen

Nr. 1077

Malediven
06.07.2004
Mi.-Nr. 4340 aus  Kleinbogen

200 Jahre Dampflokomotiven

 Nr. 58

Technische Daten

Gesellschaft OS/Jura-Simplon-Bahn
Hersteller E. Kessler
Anzahl 15
Achsfolge1'B
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche1,0 m²
Heizfläche95 m²
Dampfdruck8 kp/cm²
Zylinder-Ø408 mm
Kolbenhub612 mm
Zugkraft40 kN
Treibrad Ø1.686 mm
Länge13.650 mm
Gesamtgewicht40 t
Reibungsgewicht18,1 t
Achslast9,2 t
Brennstoff (Kohle)2,4 t
Wasser4 m³
Geschwindigkeit70 km/h
Baujahr1856 - 1858

Das Handbuch der Lokomotiven