Eisenbahn in der Schweiz
Bergbahn
Montreux – Territet – Glion – Naye

Schweiz
01.08.1949
Mi.-Nr. 531

Landschaften und technische Motive

Bhe 2/4
Streckenführung

Die Bahn wurde als "Glion – Rochers de Naye Bergbahn" am 2. Juli 1892 eröffnet; der Dampfbetrieb blieb bis 1938. Bis 1909 war die Ausgangsstation Glion nur über die Standseilbahn Territet – Glion zu erreichen; in diesem Jahr, am 8. April wurde dann die Strecke Montreux – Territet – Glion als eigene Gesellschaft mit elektrischem Betrieb 750 V = eröffnet. 1938 schlossen sich beide Gesellschaften zusammen und die Strecke Glion – Rochers de Naye wurde ebenfalls elektrifiziert und als durchgehende Verbindung zwischen Montreux und Naye mit dem Stromsystem 850 V = gestaltet und mit Triebwagen der Reihe Bhe 2/4 betrieben. Die Bahn heisst heute "Montreux – Territet – Glion – Naye (MTGN)".

Es ist ein reiner Zahnradbetrieb, Zahnstange System Abt, Spurweite 800 mm, Länge 7.625 m, größte Neigung 220 ‰, kleinster Gleisbogenradius 80 m.


Dominica
26.03.1991
Mi.-Nr. 1364

Zahnradbahnen

H 2/3