Eisenbahn in Slowenien
Baureihe 59

Slowenien
24.09.1994
Mi.-Nr. 94

100 Jahre Eisenbahnlinie Ljubljana - Novo mesto

Nr. 5722
kkStB

Die Baureihe 59 war eine Güterzug-Schlepptenderlokomotivreihe der kkStB. Es ist die erste Konstruktion Karl Gölsdorfs gewesen. Sie war zwar in ihren Abmessungen ähnlich der Vorgängerreihe 56, besaß wie diese Innenrahmen, hatte aber äußere Heusinger-Steuerung und ein Verbundtriebwerk.

Die kkStB reihte von 1893 bis 1903 193 Stück in ihren Bestand ein. An der Lieferung der Maschinen waren alle österreichischen Lokomotivfabriken beteiligt. Sie wurden im gesamten Gebiet der Monarchie eingesetzt. Von der Direktion Triest wurden 19 Lokomotiven in Slowenien eingesetzt. Nach dem Ersten Weltkrieg kamen Vertreterinnen der Baureihe zur CSD als Reihe 324.2 (30 Stück), zur PKP als Reihe Th24 und zur FS als 127. Zur BBÖ kamen 36 Exemplare. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich 1938 ordnete die DRB nur mehr vier Stück als 53.7201?04 ein. Den Zweiten Weltkrieg überlebte nur eine Maschine, die die ÖBB als 353.7204 einreihte und 1955 ausmusterte.

Lokbau in Alt-Österreich/www.wikipedia.org


Technische Daten
Gesellschaft kkStB
Nummern 59.01 - 59.93
Hersteller div.
Anzahl 193
Achsfolge C
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 1.81 m²
Heizfläche 132 m²
Dampfdruck 10/12 kg/cm²
Zylinder-Ø
-Hochdruck
- Niederdruck
 
(1) 500 mm
(1) 740 mm
Kolbenhub 632 mm
Treibrad-Ø 1.258 mm
Länge 15.105 mm
Diestgewicht 42 t
Geschwindigkeit 50 km/h
Baujahre 1893 - 1903