Alta Velocidad Española
S103

Für den Hochgeschwindigkeitsverkehr der spanischen RENFE auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke Madrid - Sevilla und Madrid - Tarragona wurden 26 als AVE S103 bezeichnete Züge auf der Basis des ICE 3 von Siemens beschafft. Der Velario kann als erster Serienzug Reisegeschwindigkeiten von 350 km/h erreichen. Bei Versuchsfahrten erreichte er eine Geschwindigkeit von 403,7 km/h. Die in Krefeld und Spanien gebauten Züge bieten Platz für 404 Passagiere. Ein erster fahrplanmäßiger Einsatz begann am 22. Juni 2007 auf dem fertig gestellten Teilstück der LAV Corredor Noreste (Madrid–Tarragona) ebenso, wie auf der bestehenden Schnellfahrstrecke Madrid–Sevilla.



Erster Triebwagen mit Farbgebung gemäß dem alten Konzept
St. Thomas und Prinzeninsel
5. 11. 2007

Hochgeschwindigkeitszüge



Farbgebung gemäß dem neuen Konzept
Komoren
1. 10. 2008

Schnellzüge aus aller Welt


Moçambique
30. 11. 2010

Hochgeschwindigkeitszüge


Demokratische Republik Kongo
9. 1. 2012

Hochgeschwindigkeitszüge


Togo
20. 2. 2012

Hochgeschwindigkeitszüge



RENFE S 103/SNCF TGV Duplex
DB ICET 411/415
Togo
20. 2. 2012

Hochgeschwindigkeitszüge


Tschad
4. 9. 2012

Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien



TGV Atlantic/Transrapid 09/AVE S103
Moçambique
25. 3. 2013

Hochgeschwindigkeitszüge



AVE S103 Nr. 4/Achsen
Cuba
12/2014

Moderne Züge


Moçambique
15. 8. 2015

Europäische Hochgeschwindigkeitszüge



AVE S103 Nr. 4
Niger
26. 10. 2015

Europäische Hochgeschwindigkeitszüge



NTV ETR 575/AVE S103/IC 200
Dschibuti
5. 5. 2016

Hochgeschwindigkeitszüge



SNCF TGV Duplex/AVE S103
Moçambique
10. 5. 2016

Hochgeschwindigkeitszüge


Dschibuti
25. 11. 2016

Europäische Hochgeschwindigkeitszüge


Technische Daten
Gesellschaft RENFE
Hersteller Siemens
Anzahl 26
Achsanordung Bo'Bo'+2'2'+Bo'Bo'+2'2'
+2'2'+Bo'Bo'+2'2'+Bo'Bo'
Spurweite 1.435 mm
Stromsystem 25 kV, 50 Hz
Fahrmotoren 16
Leistung 8.800 kW
Anfahrzugkraft 283 kN
Länge 200 m
Gesamtgewicht 439 t
Achslast 17
Geschwindigkeit 350 km/h
Baujahre 2002 - 2007