Alta Velocidad Española
S100

Drei "AVE"-Triebzüge wurden zwischen November 1991 und Anfang Februar 1992 aus Frankreich geliefert, fünf weitere folgten bis unmittelbar vor der Eröffnung am Ostersonntag 1992. Hersteller der ersten vier Garnituren war die multinationale Firma GEC-Alsthom, die die einzelnen Komponenten in verschiedenen französischen Werken fertigte. Die acht Triebköpfe für die folgenden vier Triebzüge kamen ebenfalls aus Frankreich, während die Mittelwagen in Spanien hergestellt wurden. Lieferanten waren die Firma Meinfesa (vormals Macos) in Valencia, die mittlerweile zum GEC-Alsthom-Konzern gehört, und die Firma CAF in Saragossa.

Während sich in den gleich langen französischen TGV der älteren Bauart bis zu 386 Fahrgäste zwängen müssen, sind im AVE-Triebzug insgesamt nur 329 Sitzplätze untergebracht. Weitere Änderungen betreffen druckfeste Türdichtungen (allein im Gebirgsabschnitt besitzt die Strecke 14 Tunnel), die Anpassung der Klimaanlage und der Triebkopfbelüftung an die hohen Temperaturen in Südspanien und die Ausstattung aller Fahrgasträume mit einer Vielzahl von Monitoren, der TV-Manie der Spanier folgend. Der Cafeteria-Wagen, der die Touristenklasse von den beiden gehobenen Klassen trennt, entspricht im Prinzip dem des TGV-Atlantique mit Stehimbiß, jedoch ist die Anordnung anders.

Im Gegensatz zur SNCF, die den TGV auf der Atlantikstrecke mit zehn Zwischenwagen einsetzt, bestellte die RENFE ihn mit nur acht Mittelwagen. Dadurch ist er in der Lage, auf der lang anhaltenden Steigung von Córdoba hinauf in die Sierra Morena, wo ein Höhenunterschied von 600 m überwunden werden muß, auch in der Maximalsteigung von 12,5 ‰ wenigstens eine Geschwindigkeit von 250 km/h beizubehalten. 300 km/h erreicht er auch noch bei 10 ‰. Die Leistung beider Triebköpfe unter 25 kV Fahrdrahtspannung beträgt 8.800 kW, unter 3 kV 5.400 kW.



S100/Bahnhof Madrid-Atocha
Spanien
22. 4. 1997

5 Jahre Hochgeschwindigkeitszug


Angola
29. 5. 1997

PACIFIC '97



Nr 07
Tschad
4. 2. 1998

Hochgeschwindigkeitszüge aus aller Welt


Ghana
26. 2. 1998

Züge aus aller Welt


Ghana
10. 5. 1999

Eisenbahnen der Welt



ICE 2, Transrapid, AVE, KTX
Niger
2. 12. 1999

Verkehrsmittel



Nr. 11
Dschibuti
28. 4. 2000

Lokomotiven aus aller Welt



Nr. 06
Äquatorialguinea
2000

Spanische Lokomotiven



Nr. 03
Liberia
10. 7. 2001

Lokomotiven aus aller Welt



Nr. 01
Liberia
1. 9. 2001

Eisenbahnen der Welt (I)



S100/DB 415
Maglev/FS ETR 500
Demokratische Republik Kongo
25. 11. 2001

Nobelpreisträger



TGV (Eurotrain)/AVE-Führerstand
Doctor Yellow/Alaris
Demokratische Republik Kongo
26. 12. 2003

Europäische Eisenbahnen


Rumänien
5. 3. 2004

Hochgeschwindigkeitszüge



Eurostar Nr 3225/TGV Duplex
Acela Nr. 2019 /KTX/S100
Tschad
13. 4. 2004

Persönlichkeiten



AVE S100 Nr. 4/Lichtsignal
Cuba
12/2014

Hochgeschwindigkeitszüge


Guinea-Bissau
15. 03. 2018

Europäische Hochgeschwindigkeitszüge


Technische Daten
Gesellschaft AVE
Nummern 01 - 18
Hersteller GEC-Alsthom
Spurweite 1435 mm
Stromsystem 25 kV/50 Hz
3 kV =
Dauerleistung 8800/5400 kW
Länge 200,2 m
Gesamtgewicht 393 t
Reibungsgewicht 135 t
Geschwindigkeit 300 km/h
Baujahr 1992