Nahverkehr in Prag
Straßenbahn

Strecken

Nahverkehr in Prag
Straßenbahnstrecken

Das Liniennetz der Prager Straßenbahn zeichnet sich durch eine hohe Dichte aus. In einem großzügigen Umkreis um die Innenstadt gibt es praktisch keinen Stadtteil, der nicht durch eine Bahnlinie angefahren wird. Auf einigen Straßen im Stadtkern fahren sechs bis sieben Linien, so dass dort praktisch im 10-Sekunden-Takt ein Zug in jede Richtung fährt. Das führte dazu, dass einige Linien (z. B. die Linie 11) vom Stadtrand nur bis zum Rand der Innenstadt fahren, und dort weiter in einen anderen Vorort.

Wichtigster Knotenpunkt im Prager Straßenbahnverkehr war bis zum Bau der Prager U-Bahn der Wenzelsplatz. Danach hat er diese Funktion an den Karlsplatz verloren.



Straßenbahn
Haltestelle Jirásek-Brücke
Tschechoslowakei
23. 6. 1976

PRAGA 1978



Straßenbahn
Haltestelle Pulverturm
Tschechoslowakei
23. 6. 1976

PRAGA 1978



Moldaubrücken mit Straßenbahnstrecken
UNO (Genf)
8. 9. 2016

UNESCO-Welterbe: Tschechische Republik



Moldaubrücken mit Straßenbahnstrecken
UNO (New York)
8. 9. 2016

UNESCO-Welterbe: Tschechische Republik



Moldaubrücken mit Straßenbahnstrecken
UNO (Wien)
8. 9. 2016

UNESCO-Welterbe: Tschechische Republik