Nahverkehr in der Türkei
Istanbul
Metro

Türkei
09.09.2003
Mi.-Nr. 3354

Schienenfahrzeuge

U-Bahn

Die Metro Istanbul ist die U-Bahn der größten türkischen Stadt. Die Bauarbeiten an der U-Bahn-Strecke begannen im Jahre 1992. Das erste Teilstück zwischen Taksim-Platz und 4. Levent wurde am 16. September 2000 in Betrieb genommen. Auf der 8,5 km langen Verbindung sind acht Züge mit je 4 Waggons aus französischer Produktion im Einsatz. Die Züge fahren zu Spitzenzeiten im 5-Minuten-Takt und befördern täglich 130.000 Passagiere. Eine Fahrt zwischen den beiden Endstationen dauert rund 12 Minuten. Die U-Bahn wurde nach der Cut-and-Cover-Methode erbaut, um einem Erdbeben der Stärke 9 standzuhalten. Am 30. Januar 2009 wurde die Strecke an beiden Enden verlängert: im Süden um eine Station vom Taksim-Platz nach Şişhane und im Norden um 3 Stationen vom 4. Levent bis Atatürk Oto Sanayi.