Eisenbahn in Großbritannien
"Agenoria"

Tuvalu Niotau
17.09.1984
Mi.-Nr. 15 und 16

Lokomotiven

 

Die "Agenoria" wurde von Forster Rastrick & Co für den Kohlentransport gebaut. Sie wurde 35 Jahre bis zur Ausmusterung 1864 in der Shutt End-Kohlengrube in der Nähe Birminghams eingesetzt. Heute befindet sie sich im Science Museum, Kensington.

Obwohl ein Zeitgenosse der "Rocket", wurde die "Agenoria" viel grober gebaut. Die hohen drehbar befestigten Balken führten zu dem lokalen Spitznamen der Lokomotive "Grashüpfer". Auf seiner Eröffnungsfahrt beförderte Agenoria in 8 Wagen 360 Passagiere mit 7.5 Stundenmeilen.

Die Firma Foster, Rastrick and Company bauten eine fast identische Maschine, die die erste Lokomotive war, die in den USA gefahren ist, der "Stourbridge Lion".


Technische Daten

Gesellschaft Shutt End-Kohlengrube
Hersteller Forster Rastrick & Co
Achsfolge 0-4-0 (B)
Zylinder-Ø 216 mm
Kolbenhub 914 mm
Treibrad-Ø 1.238 mm
Gewicht 11 t
Baujahr 1829

Preserved Locomotives