London, Brighton and South Coast Railway
B4 und B4X

Die Reihe B4 waren 4-4-0 Dampflokomotiven für Expresszüge des Personenverkehrs der London, Brighton und South Coast Railway. Sie wurden von RJ Billinton konstruiert. Gebaut wurden sie bei Brighton Works (1899 - 1902) und von der Firma Sharp, Stewart and Company (1901). Sie erhielten Namen und die Nummern 42 - 73, nach Übernahme durch Southern Railway wurden sie mit den Mummern 2042 - 2073 geführt. Zwölf Maschinen wurden von 1922 - 1924 nach Plänen von LB Billinton mit einem größeren Kessel, Zylinder und einem Überhitzer umgebaut und als Reihe B4X geführt.

Die Abstellung der B4 und B4X erfolgte überwiegend zwischen 1934 und 1939. Sechs Lokomotiven waren bei British Railways im Jahr 1948 noch im Bestand. 1951 wurde keine Maschine mehr geführt.



Nr. 70 "Holyrood"
Niger
1. 7. 2013

Dampfzüge aus aller Welt


Technische Daten

B4 B4X
Gesellschaft LB&SCR
Nummern 42 - 74 43, 45, 50, 52, 55,
56, 60, 67, 70 - 73
Konstrukteur RJ Billinton LB Billinton
Hersteller
Brighton Works
Sharp Steward & Co
 
42 - 46, 52 - 54
47 - 51, 55 - 74
 
Radanordnung 4-4-0 (2B)
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 2,23 m² 2,32 m²
Heizfläche 151,89 m² 120,21 m²
Überhitzer - 25,92 m²
B4 B4X
Dampfdruck 12,3 kp/cm² 12,66 kp/cm²
Zylinder-Ø (2) 463 mm (2) 508 mm
Kolbenhub 660 mm
Zugkraft 78,9 kN 87,4 kN
Rad-Ø
Vorlauf
Antrieb
 
1.067 mm
2.057 mm
Gesamtgewocht 86 t 96 t
Reibungsgewocht 33 t 40 t
Baujahre 1899 - 1902 1922 - 1924

Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):

Mi.-Nr. 971
Bahnhof London Bridge
St. Thomas und Prinzeninsel
2. 11. 1986

Eisenbahnwesen