Furness Railway
Typ 0-4-0


Nr. 5
Tuvalu
- Nanumaga
3. 4. 1985

Lokomotiven


Edward Bury entwickelte seine erste Lokomotive, ein B-Kuppler auf Stephensons Konzept auf. Die Lokomotive hatte zwei Neuerungen. Das war der erste wahre Barrerahmen sowie ein vollständig aus Eisen hergestelltes Fahrgestell. Die andere Neuerung war die Dampfkuppel im Formular einer großen Kuppel direkt über der Feuerkiste als ein integrales Teil des Kessels. Wegen der großen Kupfer-Dampf-Kuppel erhielt der Bury Kessel den Namen "Coppernob-Kessel". Ein anderes Merkmal des Bury B-Kupplers war die Plazierung der Feuerkiste hinter der hinteren Achse. Dies sorgte für ein ungehindertes Fahrgestell, womit er innere Kolben und die innere Ventilsteuerung ermöglichte. Die 3. Neuerung ermöglichte eine leichte Reinigung der Feuerkiste.

Burys erste B-Kuppler von 1830 wurde im Jahre 1833 in den USA an die Petersburg RR. verkauft. Der Lokomotivtyp wurde von verschiedenen Gesellschaften eingesetzt, so z. B. auch bei der Liverpool & Manchester Railway. Die Furness Railway setzte unterschiedliche Serien des Typs 0-4-0 ein, die von 1844 bis 1866 entstanden sind. Nr. 3 "Coppernob" aus dem Jahr 1846 war bis 1900 im Einsatz. Danach wurde sie ausgestellt und blieb erhalten. Nr. 20 wurde zur Satteltanklok umgebaut, ist aber inzwischen wieder zurückgebaut und als Museumslokomotive im Einsatz. Die zur Satteltanklok umgebaute Nr. 25 ist als solche ebenfalls erhalten.



Nr. 3 "Coppernob"
Lokomotivpersonal
Antigua und Barbuda
10. 11. 1997

Frühe Dampflokomotiven



Nr. 20
Uganda
22. 10. 2012

Dampfzüge


Technische Daten

A1 A2 A3 A4 A5
Gesellschaft FR
Konstrukteur Bury
Hersteller Bury, Curtis & Kennedy Sharp Stewart
Anzahl 2 2 4 4 8
Fabr.-Nr.         Nr. 20 = 1448
Radanordung 0-4-0 (B)
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 0,84 m²
Heizfläche 68,75 m² 79,43 m² 87,33 m² 85,93 m²
Dampfdruck 6,3 kp/cm² 7,73 kp/cm² 8,44 kp/cm²
Zylinder-Ø 330 mm 356 mm 381 mm 394 mm
Kolbenhub 610 mm
Zugkraft   34,36 kN  
Treibrad-Ø 1.448 mm 1.372 mm 1.448 mm
Gewicht 18 t 20 t 22 t 24 t 25 t
Baujahre 1844 1846 1854 - 1855 1858 - 1861 1863 - 1866