Liverpool & Manchester Railway
Bauart "Planet"

Die "Planet" erschien auf der Liverpool & Manchester Railway im Oktober 1830, kurz nach der Eröffnung. Die Stephensons hatten zwei Dinge seit Ablieferung ihrer "Northumbrian", wenige Wochen zuvor, geändert. Zuerst verlegten sie die Zylinder wieder an das vordere Ende der Lok; damit verbesserte sich die Gewichtsverteilung der Maschine, angetrieben wurde die hintere Achse, die die schwere Feuerbüchse unterstützte. 99 % aller Dampflokomotiven der Welt sollten diese Anordnung mit zwei vorneliegenden Zylindern erhalten.

Zweitens versuchte man das "Boxen" der früheren Lokomotiven zu lindern. Man näherte die Zylinder der Mittelachse, indem man sie zwischen die Rahmenwangen verlegte und die Treibachse als Kropfachse ausführte. Nicht nur bereiteten diese Kropfachsen bis in die jüngste Zeit Schwierigkeiten durch ihre störungsanfällige Form, sondern man mußte für sie auch das Pleuellager der Treibachse teilen und damit schwächen - um sie auswechseln zu können.

Immerhin war es die "Planet", die am Ende eine noch skeptische Welt davon überzeugen konnte, daß man endlich ein verläßliches Transportmittel besaß, und daß die Stephensons die richtigen Leute zu seiner Herstellung waren. Lokomotiven der Planet-Bauart wurden u. a. nach Österreich exportiert.


Fujeira
31. 3. 1969

Lokomotiven



"Planet"
Paraguay
2. 4. 1976

150 Jahre Stockton - Darlington



Liverpool & Manchester Railway
Nr. 14 "Jupiter" mit Personenzug
George Stephenson
Volksrepublik Korea
16. 12. 1980

150 Jahre Eisenbahn Liverpool - Manchester


Aquarell von J. Shaw


Liverpool & Manchester Railway
Nr. 14 "Jupiter" mit Personenzug
"Northumbrian"
Baltimore & Ohio Railroad
Lafayette
Güterzug
Volksrepublik Korea
16. 12. 1980

150 Jahre Eisenbahn Liverpool - Manchester


Aquarell von J. Shaw


Nr. 9
Bhutan
16. 7. 1984

Lokomotiven



"Planet"
Tuvalu Niutao
17. 9. 1984

Lokomotiven


Tansania
22. 8. 1989

Dampflokomotiven



"Planet"
Grenada
2. 12. 1991

Eisenbahnen der Welt



"Planet"
Guyana
15. 11. 1994

Dampflokomotiven



Liverpool & Manchester Railway
Nr. 14 "Jupiter"
Grenada
2. 12. 1991

Eisenbahnen der Welt


Aquarell von J. Shaw


"Pioneer"/Lokomotivführer
Laos
5. 1. 1997

Dampflokomotiven


Tansania
30. 9. 1999

Historische Dampflokomotiven



"Planet"
Demokratische Republik Kongo
15. 1. 2001

Lokomotiven aus aller Welt



Personenzug
Lokomotivpersonal
Guinea-Bissau
15. 10. 2003

Lokomotiven


Malediven
6. 7. 2004

200 Jahre Dampflokomotiven



Garnkirk and Glasgow Railway
"St Rollox"
Personenzug
LNER A3
Nr. 4472 "Flying Scotsman"
Malediven
6. 7. 2004

200 Jahre Dampflokomotiven


Gemälde von David Octavius Hill


Liverpool & Manchester Railway
Nr. 14 "Jupiter" mit Personenzug
"Patentee"
Cuba
28. 7. 2011

Weltphilatelie Ausstellung in Japan


Aquarell von J. Shaw


"Fury" mit Güterzug
Stephenson Longboiler 4-2-0 (1848)
Cuba
28. 7. 2011

Weltphilatelie Ausstellung in Japan


Aquarell von J. Shaw


Robert Stephenson/"Planet"
Zentralafrika
20. 8. 2012

Frühe Lokomotiven



"Planet"
Grenada
23. 6. 2014

Frühe Dampflokomotiven



Robert Stephenson/"Planet"
Malediven
13. 1. 2015

Geschichte der Verkehrsmittel



Bauarten Planet und Longboiler
Malediven
13. 1. 2015

Geschichte der Verkehrsmittel


Technische Daten

Gesellschaft Liverpool & Manchester Railway u. a.
Hersteller R. Stephenson & Co
Achsfolge 1A
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche ,67 m²
Heizfläche 37,8 m²
Dampfdruck ca. 3,5 kp/cm²
Zylinder-Ø 292 mm
Kolbenhub 406 mm
Zugkraft ca. 6,5 kN
Treibrad-Ø 1.575 mm
Länge 7.407 mm
Lokdienstlast 13,4 t
Lokreibungslast 5,1 t
Achslast 5,1 t
Geschwindigkeit 45 km/h
Baujahre 1830 - 1833
Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):

 Mi.-Nr. 449 liegt mir nicht vor
Nr. 14 "Jupiter"
Turks & Caicos Inseln
27. 9. 1979

100. Todestag von Sir Rowland Hill