Liverpool & Manchester Railway
Rocket (Ursprungszustand)

Die Rocket wurde von Stephenson für das Wettrennen von Rainhill im Oktober 1829 konstruiert.

Die charakteristischen Bauelemente der Rocket, die ihr zum Erfolg von Rainhill verhalfen, verwendete man bei nachfolgenden Konstruktionen selbstverständlich weiter. Der verwendete Rohrkessel ist ein Kessel, in dem die Wärmeenergie der Rauchgase nicht in einem einzigen großen Rauchrohr, sondern in vielen kleinen Heizrohren an das Wasser übergehen kann. Eine größere Zahl kleiner Rohre hat eine größere Oberfläche als ein großes Rohr gleichen Querschnitts, damit kann die Wärme besser an das Kesselwasser abgegeben werden und es kann vergleichsweise mehr Dampf erzeugt werden. Die andere, außerordentlich wichtige, Neuerung der Rocket war das Blasrohr, das so wichtig für das Funktionieren einer Dampflokomotive ist, daß bis heute praktisch alle normalen Dampflokomotiven eines erhielten. Mit ihm "bläst" man den Abdampf, der aus den Zylindern kommt, in einem scharfen Strahl in den Schornstein und erzeugt damit einen Unterdruck am Rauchkammerende des Kessels. Mehr als alles andere trug diese Kopplung von Dampfverbrauch und Dampferzeugung zum großen Erfolg der Konstruktion von George Stephenson und seinem Sohn Robert bei. Übrigens war der Röhrenkessel keine eigene Idee der Stephensons, diese Ehre gebührt dem Schatzmeister der L&M Company, Mr. Henry Booth.

Die Liverpool & Manchester Railway hatte 1829 - 30 schon sieben Exemplare erhalten. Sie trugen den Namen Rocket, Meteors, Comet, Dart, Arrow, Phoenix, North Star und Northumbrian und besaßen von Anfang an fast waagerechte Zylinder, die Rocket wurde 1831 umgebaut. Phoenix und North Star hatten schon eine Rauchkammer.


Fujeira
31. 3. 1969

Lokomotiven



"Rocket"/Holzeisenbahn
Komoren
30. 5. 1979

Jahr des Kindes


Togo
1. 10. 1979

Lokomotiven


Vietnam
10. 5. 1991

Dampflokomotiven


Malediven
2. 9. 1996

Eisenbahnen der Welt


Gambia
31. 7. 2001

Lokomotiven aus aller Welt



Rocket/Robert Stephenson
Tschad
30. 10. 2001

Persönlichkeiten



Rocket/George Stephenson
Niger
30. 11. 2014

Historische Dampflokomotiven


Technische Daten
Gesellschaft Liverpool & Manchester
Hersteller Stephenson
Fahrwerk 0-2-2 (A1)
Spurweite 1.435 mm
Treibrad Ø 1.435 mm
Länge 6,558 mm
Gesamtgewicht 7,8 t
Geschwindigkeit 56 km/h
Baujahre 1829 - 1830

Mir fehlende Marken mit diesem Motiv

Mi.-Nr. 2384 Paraguay
25. 11. 1972

Historische Lokomotiven