Historische Ereignisse
24. Juni 1812

Jungfernfahrt der "Salamanca" von Blenkinsop und Murray

Bei der Middleton Railway Trust, der ältesten kontinuierlich betriebenen Eisenbahn der Welt, kam im Jahre 1812 eine Dampflokomotive zum Einsatz, die eine Antwort auf die Frage der Reibungskraft zwischen Rad und Schiene sein sollte. Ihr Antrieb erfolge über ein Zahnrad, das in eine Zahnstange eingriff, die seitlich der eigentlichen Schienen montiert war. Auf diese Art und Weise spielte die Haftung zwischen Rad und Schiene keine Rolle mehr.

John Blenkinsop war ein englisptler Ingenieur und Grubenbetriebsleiter. Er erhielt 1811 das Patent für eine von ihm konzipierte Dampflokomotive, die gleichzeitig die erste Zahnradlokomotive der Welt werden sollte. Er ließ das Gefährt von Matthew Murray bauen, der in Holbeck mit seinem Partner Fenton eine Eisengießerei betrieb. Die Dampflokomotive mit Namen "Salamanca" hatte ihre Jungfernfahrt am 24. Juni 1812 und wurde danach auf der Kohlenbahn Middleton-Leeds mit ihrer ungewöhnlichen Spurweite von 1.245 mm eingesetzt. Sie war die erste wirtschaftlich genutzte Lokomotive.


"Salamanca"

Matthew Murray
Typ Blenkinsop
 

Matthew Murray
Typ Blenkinsop

"Salamanca"

"Salamanca"

"Salamanca"