Großbritannien
Historische Ereignisse
9. Januar 1863

Eröffnung der ersten Untergrundbahn in London

Die Eröffnungsfahrt der ersten 6,5 km langen Londoner Untergrundbahnlinie fand am 9. Januar 1863 nur für geladene Gäste statt, erst am nächsten Tag stand die unterirdische Eisenbahn dann für alle Bürger zur Verfügung. Die erste Strecke der "Metropolitan Railway" führte vom Bahnhof Paddington nach Fartingdon. Sie diente zunächst hauptsächlich als innerstädtische Verlängerung der Great Western Railway (GWR). Aus diesem Grund waren neben Normalspur-Gleisen (1.435 mm) auch Breitspur-Gleise (2.140 mm) verlegt worden.

Die Tunnel waren in der offenen Bauweise entlang bestehender Straßen errichtet worden. Zuerst wurde mitten auf der Straße eine Baugrube ausgehoben, dann wurden die Tunnelwände und der Boden errichtet, die Gleise verlegt, die Baugrube verschlossen und die Straße wieder neu angelegt.

Es verkehrten dampfgeführte Züge wobei der Rauch durch Lüftungsschächte abgeleitet wurde.



Paddington Station

Dampfzug im Tunnel

Paddington Station

Metropolitan Railway
A "Hammersmith"

Metropolitan Railway
A 23

Metropolitan Railway
A 23