Welsh Highland Railway
Nr. 138, 140 und 143

Von Beginn an zielte die Walsh Highland Railway auf Touristen als Fahrgäste, verband sie doch die zwei schon damals beliebten Badeorte Porthmadog und Carnarfon an der Irischen See. 1939 wurde der Gesamtverkehr infolge des Zweiten Weltkriegs eingestellt. Zu Beginn der 50er Jahre wurde sie vollständig abgebaut. Mit Hilfe der Festiniog Railway wurde der Wiederaufbau von Carnafon aus in Angriff genommen. Beim Wiederaufbau wurde das Lichtraumprofil erweitert, so daß nun südafrikanische Garratts der Reihe NGG16 zum Einsatz kommen können. Drei Lokomotiven wurden von der SAR übernommen. Die nun mittlerweile 20 km lange Strecke mit einer Spurweiite von 607 mm von Carnafon bis Rhydd Ddu wurde im Juli 2003 in Betrieb genommen.



ex SAR NG143/Personenzug
Großbritannien
1. 2. 2000

Jahrtausendwende



ex SAR NGG16 NG138/Personenzug
Kongo
- Kinshasa
25. 11. 2001

Nobelpreisträger



C-2/SAR 15AR/UP FEF-3 Nr. 8444
WHR NGG16
Tschad
13. 4. 2004

Persönlichkeiten



ex SAR NG143
Tschad
30. 9. 2013

Historische Dampflokomotiven



Nr. 143
Togo
30. 10. 2014

Dampflokomotiven


Technische Daten
Gesellschaft WHR
Hersteller Beyer Peacock
Fahrwerk 2-4-2+2-4-2 (1'D1')(1'D1')
Spurweite 610 mm
Rostfläche 7,63 m²
Heizfläche 79,9 m²
Überhitzer 13,84 m²
Dampfdruck 12,66 kp/cm²
Zylinder-Ø 305 mm
Kolbenhub 406 mm
Treibrad-Ø 737 mm
Laufrad-Ø 533 mm
Länge 14.757 mm
Gewicht 63 t
Baujahre 1937 ff.