Allgemeines
Fahrkarten

Der Begriff Fahrkarte (auch Billett, Fahrausweis, Fahrschein oder Ticket) bezeichnet einen Ausweis, der gegen Entrichtung eines bestimmten Geldbetrages zur Benutzung eines öffentlichen Verkehrsmittels berechtigt. Wird die Fahrkarte kostenlos abgegeben, spricht man von einem Freifahrtschein.

Fahrkarten wurden aus dem ursprünglichen Zettelfahrschein entwickelt und ermöglichten eine einfachere Abrechnung durch fortlaufende Seriennummern. Thomas Edmondson stellte um 1836 die ersten Fahrkarten aus Karton her. Die Entwertung durch eine einfache Lochung oder Stempelung war unauslöschbar. Bei den deutschen Eisenbahnen war früher die Benennung Billett gebräuchlich, in der Schweiz gilt sie noch heute. Klassische edmondsonsche Kartonfahrkarten werden immer seltener verwendet, sie wurden durch Fahrscheine aus Fahrkartendruckern oder Fahrkartenautomaten auf Spezialpapieren mit mehreren Sicherheitsmerkmalen, ähnlich zu Banknoten, ersetzt.



Fahrkahrten/Schlafwagen
Guyana
5. 10. 1989

Züge



G26/Personenzug
Abteil, Einstieg, Fahrkarten
Israel
16. 6. 1992

100 Jahre Jaffa - Jerusalem



G26/Personenzug
Abteil, Einstieg, Fahrkarten
Israel
16. 6. 1992

100 Jahre Jaffa - Jerusalem



Personenzug/Bahnhof/Fahrkarten
Insel Man
24. 6. 2010

IOM Eisenbahnen und Straßenbahnen



Dm7 mit Beiwagen/Fahrkarte
Finnland
5. 3. 2012

150 Jahre finnische Eisenbahn



Geflügeltes Rad/Fahrkarte
Niederlande
8. 9. 2014

175 Jahre Eisenbahn in den Niederlanden