Eisenbahn
Wagen und Züge
Speisewagen

St. Thomas und Prinzeninseln
00.00.2006
Block xxx mit  Mi.-Nr. xxxx

Rotary International

Speisewagen
Kellner
Swiss-Metro

In den USA entstanden die ersten Schlaf- und Speisewagen. Das Streckennetz in Amerika umfasste um 1850 bereits 14.515 km. Für die Reisenden galt es lange Fahrstrecken und lange Fahrzeiten - auch nachts - zu überwinden. George Mortimer Pullman, ein amerikanischer Tischler, entwickelte mit einem Gehilfen zusammen in eigener Fertigung einen Schlafwagen mit Waschgelegenheit, Toilette und bezogenen Betten. Nach erfolgreichen Probefahrten im Jahr 1859 boomte das Geschäft. Pullman vermietete seine Wagen an die Eisenbahngesellschaften. Nach der Weiterentwicklung hatte Pullman 1868 in Amerika auf der Chicago & Dalton Railroad einen ersten regelmäßigen Speisewagendienst eingerichtet. Um 1880 gehörten zu Pullman's Gesellschaft rund 2.500 Spezialwagen.

Der erste Speisewagen mit Küche in Europa war der Pullman-Dining-Car "Prince of Wales", den die britische Great Northern Railway ab dem 1.11.1879 zwischen Leeds und London (King's Cross) verkehren ließ.