New South Wales Government Railways
C38

Die letzten und besten der australischen Dampfschnellzugloks waren die 30 C38-Pazifiks der New South Wales Government Railways, gebaut zwischen 1943 und 1949. Die Konstruktionsarbeiten begannen zwar schon vor dem Krieg, aber die meisten von ihnen konnten erst nach Kriegsende geliefert werden. Die ersten 5, gebaut von Clyde Engineering in Sydney, waren stromlinienförmig verkleidet. Den Rest bauten die Eisenbahnwerkstätten von Cardiff und Eveleigh ohne Verkleidung. Die Konstrukteure hatten bedacht, daß die Einfachheit der größte Vorteil der Dampflokomotive ist und daß ihr größter Nachteil der große Arbeits- und Personalaufwand war, den sie für Betrieb und Unterhaltung benötigte. Folglich baute man sie möglichst einfach und wartungsarm mit zwei Außenzylindern und Außensteuerung und mit einem Stahlgußrahmen, an den auch die Zylinder, Luftbehälter und alle Stützen angegossen waren. Alle Achsen erhielten Rollenlager, der Feuerrost hatte Schüttel- und Kippvorrichtungen; es gab eine Kraftumsteuerung und Druckluftbesandung.

Die C38-Pazifiks waren erheblich stärker als die C36 mit der Radanordnung 4-6-0 (2'C), die sie ersetzten. Sie waren imstande, den Melbourne Expreß von 450 t Gewicht alleine über die Steigungen von 133 % auf der Hauptstrecke nach Albury zu ziehen. Ihre große Achslast beschränkte ihren Einsatz auf die Hauptstrecken dieses Staates, aber auch dieses Wirkungsfeld war groß genug, denn hier konnten sie ihr Können vor den meisten Schnellzügen der NSWGR beweisen.

Die Ausmusterungen begannen der Mitte der 60er Jahre, bis etwa 1970 hielt sich ein Teil von ihnen noch in einfachen Diensten. Etliche blieben erhalten und ein oder zwei werden ab und zu zur Freude vieler angeheizt. Die längste Fahrt, die eine Lok dieser Art je machte - und auch je machen wird - führte quer über den australischen Kontinent von Sydney nach Perth. Anlaß war 1970 die Fertigstellung der durchgehenden Normalspurverbindung über die 3 961 km lange Strecke zwischen diesen beiden Städten.



C38 01
Sir Rowland Hill
Briefmarke Australien Nr. 1
Kongo
30. 6. 1979

100. Todestag von Sir Rowland Hill



C38 01
Tuvalu
29. 2. 1984

Lokomotiven


Sierra Leone
23. 5. 1995

Eisenbahnen aus aller Welt



C38 01/"Western Endeaovur"
Australien
1. 6. 1993

Berühmte Züge


Nicaragua
10. 1. 1996

Lokomotiven



C38 01/Bahnhof
Afganistan
3. 5. 1998

Alte Dampflokomotiven


Mongolei
2000

Eisenbahnfahrzeuge


Kambodscha
5. 7. 2001

Philanippon '01



"Northumbrian"/Robert Stephenson
GNPR F-8/CF Nord 3500/C38
Tschad
30. 10. 2001

Persönlichkeiten


Dschibuti
5. 5. 2016

Dampflokomotiven

 

Technische Daten
Gesellschaft NSWR
Nummern 3801 - 3830
Hersteller
Clyde Engineering
NSWR Eveleigh
NSWR Cardiff
 
5
13
12
Fahrwerk 4-6-2 (2'C1')
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 4,4 m²
Heizfläche 243 m²
Überhitzer 70,1 m²
Dampfdruck 17,5 kp/cm²
Zylinder-Ø (2) 546 mm
Kolbenhub 660 mm
Zugkraft 1612 kN
Treibrad-Ø 1.753 mm
Gesamtlänge 23. 279 mm
Gesamtdienstgewicht 204,8 t
Reibungsgewicht 68,3 t
Achslast 23,2 t
Brennstoff (Kohle) 14,3 t
Wasser 36,8 m³
Geschwindigkeit 120 km/h
Baujahre 1943 - 1949