Commonwealth Railways
C

Nach der Erweiterung der Strecke von Commonwealth Railways von Port Augusta nach Port Pirie im Jahr 1937 und mit zunehmenden Lasten, die auf der Trans-Australian Railway gezogen wurden, erhielt Walkers Limited den Auftrag, acht Lokomotiven nach dem gleichen Entwurf, wie die New South Wales Government Railways Reihe C36, aber mit höherer Kapazität des Tenders zu bauen. Die Lokomotiven der Reihe C wurden im Passagierdienst eingesetzt. Alle wurden zwischen Januar und April 1938 ausgeliefert. Sie erhielten die Nummern C62 bis C69. Die neuen Lokomotiven konnten die Fahrzeit des Trans Australier um 10 Stunden verkürzen. Vier erhielten während des Kohle-Streiks von 1949 eine Ölfeuerung um nach dem Ende des Streiks wieder in die Kohleverbrennung umgewandelt zu werden. Die Lokomotiven wurden in den Jahren 1952 bis 1956 abgestellt. Keine ist erhalten.


Grenadinen von St. Vincent
- Union Insel
18. 12. 1984

Lokomotiven



C mit Personenzug auf Plakat
Australien
4. 7. 20017

100 Jahre Trans-Australien Eisenbahn



C mit Personenzug auf Plakat
Australien
4. 7. 20017

100 Jahre Trans-Australien Eisenbahn


Technische Daten
Gesellschaft CR
Nummern C62 - C69
Hersteller Walkers Limited
Fabr.-Nr. 454 - 460
Fahrwerk 4-6-0 (2'C)
Spurweite 1435 mm
Rostfläche 2,83 m²
Heizfläche 181,82 m²
Überhitzer 60,39 m²
Dampfdruck 12 kp/cm²
Zylinder-Ø 584 mm
Kolbenhub 660 mm
Zugkraft 135,67 kN
Gesamtgewicht 210 t
Geschwindigkeit 150 km/h
Baujahr 1938