Eisenbahn-Infrastruktur
Streckenkarten

Zahlreiche private Gesellschaften errichteten in Australien Eisenbahnlinien. Da die Kolonien vor dem Zusammenschluss zur Australischen Föderation im Jahr 1901 rechtlich voneinander unabhängig waren, dominierten – abhängig von der Wirtschaftskraft – nach kurzer Zeit unterschiedliche Spurweiten:

  • Kapspur (1067 mm): Queensland, Westaustralien, Tasmanien, Northern Territory, Südaustralien (teilweise), Bundeseisenbahnen (teilweise)
  • Normalspur (1435 mm): New South Wales, Bundeseisenbahnen (teilweise)
  • Breitspur (1600 mm): Victoria, Südaustralien (teilweise)

Die Länge des Eisenbahnnetzes beträgt 44.015 km (davon 5. 290 km elektrifiziert):

  • 1.957 km Breitspur (1600 mm)
  • 27.095 km Normalspur (1435 mm) (2.828 km elektrifiziert)
  • 14.957 km Schmalspur (1067 mm) (2.462 km elektrifiziert)
  • 213 km Mehrschienengleis

Das private Schienennetz – vor allem Eisenerztransport in der Pilbara-Region, Kohle und Zuckerrohrzüge in Queensland – hat davon einen Anteil von rund 5.500 km.



Streckenskizze
Melbourne, Sydney, Brisbane, Perth
GM
Australien
11. 02. 1970

Fertigstellung der Strecke Sydney - Perth


Insel Man
10. 09. 2000

Erdumseglung der Jacht "Isle of Man"




Queensland Railway 1771D
Kuranda-Touristenzug
Gitterträgerbrücke
Streckenkarte
Australien
10. 05. 2010

Große australische Eisenbahnreisen



NR84 oder 85 mit Southern Spirit
Karte mit Fahrtroute
Salomonen
30. 8. 2013

Australische Züge



NR mit Indian Pacific
Karte mit Fahrtroute
Salomonen
2013

Australische Züge



Tilt Train auf Brücke
Karte mit Fahrtroute
Salomonen
30. 8. 2013

Australische Züge



RM93 als Gulflander
Karte mit Fahrtroute
Salomonen
30. 8. 2013

Australische Züge



Tilt Train
Karte mit Fahrtroute
Salomonen
30. 8. 2013

Australische Züge



QR 2000 als Savannahlander
NR mit The Ghan
Karten mit Fahrtrouten
Salomonen
30. 8. 2013

Australische Züge