Eisenbahn in Australien
Victorian Government Railways
S

Tuvalu
- Nanumea
8. 2. 1985

Lokomotiven

S 300 "Matthew Flinders"
Spirit of Progress

Die Victorian Government Railways erbauten 1928 diese großen 4-6-2(2'C1')-Lokomotiven für ihre wichtigsten Züge zwischen Melbourne und der Grenze zu New South Wales in Albury, auf der Strecke nach Sidney. Für dieses beschränkte Einsatzgebiet reichten vier Lokomotiven aus, da die hohe Achslast eine Verwendung auf anderen Strecken ausschloß. Sie gehören zu den wenigen australischen Lokomotiven mit Dreizylinder-Triebwerk. Die Schieber der Außenzylinder hatten Walschaertsteuerung, der Innenzylinder einen Steuerungsantrieb nach Gresley Holcroft. Mit ihrer runden Feuerbüchsdecke und den Führerhausdoppelfenstern erinnerten diese australischen Maschinen an die LNER-Pazifiks. Nicht sichtbar war allerdings ein völlig unbritischer Stahlguß-Barrenrahmen. Ursprünglich wurden sie mit Kohle betrieben, 1952 auf Ölfeuerung umgestellt.

1937 erhielten die Lokomotiven eine blaue Stromlinienverkleidung, die zu den neuen Stahlwagen des "Spirit of Progress"-Expreßzuges paßte. Neue große sechsachsige Tender ermöglichten ihnen, die meist ebene, 307 km lange Strecke von Melbourne nach Albury in 220 Minuten zurückzulegen. Die Reisegeschwindigkeit von 83 km/h mag mäßig erscheinen, aber auch die heutigen Diesellokomotiven sind nur 8 Minuten schneller.

Später erhielten die Lokomotiven Namen berühmter Männer aus der Geschichte Victorias. So hieß die S 300 nun "Matthew Flinders", S 301 "Sir Thomas Mitchell", S 302 "Edward Henty" und S 303" "C.J. Latrobe". Sie gehörten zu den ersten Opfern der Verdieselung. Vor dem "Spirit of Progress" wurden sie schon 1952 abgelöst. Bis 1954 waren sie alle ausgemustert.


Australien
1. 6. 1993

Berühmte Züge

S 302 "Edward Henty"
Spirit of Progress

Nevis
29. 9. 1997
Mi.-Nr. 1167

Eisenbahnen aus aller Welt

 

Technische Daten
Gesellschaft VR
Hersteller Newport Workshops
Radanordung 4-6-2 (2'C1')
Spurweite 1.600 mm
Rostfläche 4,7 m²
Heizfläche 290 m²
Überhitzer 59 m²
Dampfdruck 14 kp/cm²
Zylinder-Ø (3) 521 mm
Kolbenhub 711 mm
Zugkraft 183 kN
Treibrad Ø 1.854 mm
Länge 26.060 mm
Gesamtgewicht 226 t
Reibungsgewicht 72 t
Achslast 24 t
Brennstoff (Kohle) 8,5 t
Wasser 59 m³
Geschwindigkeit 140 km/h
Baujahre 1928 - 1929