Eisenbahn in der französischen Antarktis
Anlagen
Port Jeanne d'Arc

Auf Presqu'lle Jeanne d'Arc im Kerguelen-Archipel, eine eigentlich unbewohnte Insel, haben 1908 norwegische Wal- und Robbenfänger einen Hafen anlegten, den Port Jeanne d'Arc und an dem sie eine Fang- und Verarbeitungsstation errichteten. Auch wenn die Walfangschiffe noch keine schwimmenden Fabriken waren wie heute, konnten sie von der Größe und ihrem Tiefgang her nicht nahe genug in diesem Naturhafen anlegen, um entladen zu werden. Darum wurde zum Verfahren der schweren Walteile eine weit ins Meer ragende Mole gebaut, auf der Schmalspurgleise verlegt sind.

Heute sind die Anlagem bis auf ein 1977 restauriertes Wohnhaus völlig verfallen.

Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):

nicht in meiner Sammlung Französische Gebiete in der Antarktis
01.01.1984
Mi.-Nr. 191

Port Jeanne d'Arc

Zustand 1929

nicht in meiner Sammlung Französische Gebiete in der Antarktis
03.05.1999
Mi.-Nr. 406

Landschaftsaquarelle